Zulassung/Segelschein für HAPPY CAT

Gesetzliche Bestimmungen für HAPPY CAT Segler in Österreich, Deutschland, Schweiz und Kroatien.

Die Konstruktion des HAPPY CAT erfolgte nach ISO 6185 Kategorie VI, die Herstellung nach EU Richtlinien.

Die Zulassungs-Kategorie C erlaubt Fahren auf großen Seen und küstennahen Gewässern.

Alle HAPPY CATs werden mit Konformitätserklärung gemäß EU Richtlinie 2013/53/EU ausgeliefert. Das erspart bei Motorbetrieb eine komplizierte Einzelzulassung.

 

FRAGEÖSTERREICHDEUTSCHLANDSCHWEIZ
MindestalterDie Altersgrenze zumFühren eines Segelbootes ist 14 Jahre oder 12 Jahre, wenn jede Person an Bord eine Rettungsweste trägt.Mindestalter 14 JahreBis 15 m2- frei
ab 15 m2 – Mindestalter 14 Jahre
Welche Scheine sind notwendig?In Österreich ist gesetzlich kein Segelschein vorgeschrieben. Trotzdem ist es empfehlenswert einen Segelschein zu machen, da er als Befähigungsnachweis bei Unfällen sinnvoll ist.Es gibt in Deutschland keine allgemeine Segelführerscheinpflicht, die von der Größe der Segelfläche abhängig ist. Ausnahmen sind diverse Berliner- und Brandenburger Seen. Dort benötigt man einen Sportbootführerschein SBF, wenn die Segelfläche 6 m² überschreitet und mit mehr als einem Segel gefahren wird. Eine weitere Ausnahme ist der Bodensee (siehe weiter unten – Sonderbestimmungen).Ab einer Segelfäche von 15 m2 ist der Segelschein Kategorie D notwendig.
Anmeldung (Zulassung) d. BootesSegelboote benötigen keine AnmeldungBei DSV oder ADAC empfohlenBei den Schiffahrtskontrollen der Kantone
Wo darf man segeln? Auf stehenden Gewässern, in Staubereichen bei Flüssen, auf Wasserstraßen wenn fixe Ruderbefestigungen vorhanden. Ausnahmen sind durch Verbotstafeln gekennzeichnet.Auf allen Seen, Talsperren und Binnenwasserstraßen. Sonderregelungen am Bodensee, bayrische Gewässer und Berliner Gewässer.Auf allen Seen und Wasserstraßen. Ausnahmen sind durch Verbotstafeln gekennzeichnet.

Es gibt einige Seen auf denen nur mit zusätzlicher Vignette gesegelt werden darf, z. B.: Hallwillersee, Sempachersee, Vierwaltstättersee, Zugersee etc. Die Vignette kann beim Kantonalen Schiffahrtsamt bezogen werden. Die Kosten u. Gültigkeitsdauer sind völlig unterschiedlich.

 

SonderbestimmungenBodensee: Auf dem Bodensee ist das Befahren bis 12 m2 Segelfläche frei, ab 12 m2 ist das Bodenseeschifferpatent Kategorie D erforderlich. Alle Boote über 2,5 m müssen registriert werden (egal, ob mit oder ohne Motor).

Nachtfahrten: Segelboote müssen bei Nacht u. schlechter Sicht ein weißes Rundumlicht führen.

Segeln in Kroatien mit dem aufblasbaren Katamaran

Kurz gesagtFür den HAPPY CAT ist in Kroatien KEIN Segelschein notwendig. Eine Zulassung vor Ort wird jedoch verlangt.

Quelle: Hafenamt Rijeka, 24.4.2015
Angaben ohne Gewähr!

ZulassungEine Zulassung für den HAPPY CAT in Kroatien bekommen Sie beim örtlichen Hafenkapitän in Kroatien. Dazu benötigt man üblicherweise:

– Bereits bestehende BINNENZULASSUNG des HAPPY CAT

VERSICHERUNGSNACHWEIS (Bootshaftpflichtversicherung) des HAPPY CAT (kann sein dass nur ab einer Motorleistung über 15 kW verlangt wird)

Mit diesen beiden Voraussetzungen sollte die Zulassung auf jeden Fall möglich sein!

Binnenzulassung:

Die Binnenzulassung bekommen Sie bei der Schifffahrtsbehörde in dem Bundesland, wo Sie Ihren Hauptwohnsitz haben. Die Binnenzulassung ist in Österreich für den HAPPY CAT nicht notwendig, dennoch hat man das Recht eine Zulassung zu bekommen. Die Binnenzulassung ist in Österreich nur dann obligatorisch, wenn man mit einem Benzinmotor (egal ab welcher Leistung, also auch 1 PS) oder Elektromotor ab 4,4 kW (6PS) fahren möchte und gilt auf der Donau, Flüsse, Seen und weltweit für den Fahrtenbereich 1 (bis 3sm vor der Küste).

Der oft angesprochene SEEBRIEF ist nur für Boote mit festen Rümpfen, also nicht für den HAPPY CAT!

Quelle: Schifffahrtsbehörde Tulln, Österreich, 14.4.2015

LizenzNUR SEGELN, OHNE MOTOR:
Bei Verwendung des HAPPY CAT ohne Motor ist in Kroatien KEIN Patent notwendig, weil er kürzer als 5 Meter ist!MIT MOTOR:
Wenn der HAPPY CAT mit Motor in Kroatien verwendet wird, benötigt man eine der folgenden Lizenzen:
– Kroatisches Küstenpatent „Boat Skipper A“ (ohne Funk)
– Kroatisches Küstenpatent „Boat Skipper B“ (mit Funk)
– Sportbootführerschein See – SBF
– A-ScheinQuelle: Hafenamt Rijeka, 24.4.2015
Angaben ohne Gewähr
Praktische Erfahrungen zur Zulassung und LizenzEs gibt unterschiedliche Aussagen, ob eine Zulassung und eine Lizenz für den HAPPY CAT in Kroatien notwendig sind oder nicht (mit Motor, ohne Motor, innerhalb 300 m, etc.) Um jeglichen Ärger und Stress zu vermeiden, ist es auf jeden Fall besser, wenn Sie eine Zulassung und eine Lizenz haben!

Wenn man bei einem Hafenkapitän die Auskunft erhält, dass der HAPPY CAT nur wenn er mit Motor betrieben wird eine Zulassung benötigt, kann ein anderer Hafenkapitän dennoch auch für reines Segeln eine Zulassung für notwendig halten.

Genau so verhält es sich auch mit der Lizenz. Ein Hafenkapitän in Zadar hat uns erklärt, wenn man sich nicht weiter als 300m von der Küste entfernt, benötigt man keine Lizenz und keine Zulassung. Ein Hafenkapitän in Rijeka verlangte dennoch beides.

In der Praxis ist es meist so, dass es stark darauf ankommt, wo man unterwegs ist. Wenn man ’nur vor dem Campingplatz hin und her segelt‘ und kein Hafen in der Nähe ist, ist es sehr unwahrscheinlich, dass jemand nach einer Zulassung oder Lizenz fragt. An gut frequentieren Orten (zB Hafennähe) kann es vorkommen, dass sowohl eine Zulassung, als auch eine Lizenz verlangt wird.

Weitere Revier-InfosAlle aktuellen Auskünfte zum Thema Bootsregistrierung und Segeln in verschiedenen Ländern (auch Kroatien) finden Sie in dem ADAC Revierführer

 

Footer Top