Kann der HAPPY CAT kentern?

Ja, kentern kann jedes Boot.

Der HAPPY CAT ist bei normaler Fahrweise aber sehr stabil. Eine Kenterung passiert meist durch Fahrfehler, wenn die Crew nicht auf Luv sondern auf Lee sitzt, oder wenn man das Einrumpfsegeln übertreibt. Eine Kenterung kann man leicht vermeiden wenn die Crew auf Luv sitzt und bei einer wende oder Halse auch rechtzeitig die Seite wechselt, und die Schoten gefiert werden.

 

Kentert der HAPPY CAT komplett durch?

Ja, die Modelle mit Aluminium Mast kentern durch.

Die Modelle mit Carbonmast haben eine gewisse Schwimmfähigkeit und kentern nicht sofort durch, sondern schwimmen eine gewisse Zeit lang ca. 45° schräg im Wasser.

 

Damit der HAPPY CAT nicht durchkentern kann, muss am Masttop eine Kenterschutz-Boje angebracht werden. Die Kenterschutzboje ist permanent mit Luft gefüllt und verhindert das Durchkentern bei einer Kenterung. Sie wird am Masttop befestigt und dreht mit der Mastdrehung mit.

 

Wie kann ich den HAPPY CAT nach einer Kenterung wieder aufrichten?

Die wichtigsten Schritte beim Aufrichten nach einer Kenterung:

  • Mindestens 5 Meter Kenterleine immer um den Mastfuß gebunden mitführen.
  • Auf den letzten 2 Metern des losen Leinenendes, ca. alle 10 cm einen Knoten knüpfen.

 

Nach Kenterung:

  • Lösen Sie die Großschot und Fockschot aus den Klemmen.
  • Werfen Sie die Kenterleine über den in die Höhe stehenden Rumpf.
  • Halten Sie im Wasser den Katamaran am Bug fest, damit sich der Bug in Richtung Wind dreht.
  • Stellen  Sie  sich  auf  den  im  Wasser  schwimmenden  Rumpf  und  führen  Sie die Kenterleine hinter Ihrem Körper herum.
  • Lehnen Sie sich weit zurück, mithilfe der vorbereiteten Knoten können Sie die Leine nachgreifen.
  • Der Katamaran wird sich durch Ihr Körpergewicht in die Höhe heben.
  • Lehnen Sie sich so lange zurück, bis der Katamaran wieder auf beide Rümpfe auf das Wasser fällt.
  • Dann aufsteigen und weitersegeln.

 

Footer Top