Unique Page

Verfasste Forenbeiträge

Ansicht von 1 Antwort (von insgesamt 1)

Zeitlbch

Re: Motorisierung Happycat-Evolution Benziner? E-Mot?

  • 06/08/2018

Wir haben einen Torqeedo 1003 ohne Ersatzbatterie zu unserem HC-EVo. Vor zwei Jahren hatten wir das Problem mit Tages-Strand-Gepäck, 4 Erwachsenen und unseren 2 Enkelkindern zu einer kleinen Felsinsel vor der Küste Kroatiens mit einer Akkuladung tour/retour zu gelangen.

Ich weiß, HC-EVO ist damit total überladen, aber wir wollten immer zu zweit von der kleinen Insel aus segeln, während die anderen beiden mit den Enkelkindern am Strand bleiben.

Fazit: mit den ca. 3,5 Elektro-PS sind bei ruhiger See und mittlerer Geschwindigkeit ca. 6km Reichweite möglich.
ACHTUNG: beim HC-EVO ist der Motor im Segelbetrieb immer zu demontieren, da sonst die Ruderpinne blockiert wird!!!

Daher haben wir im vergangenen Jahr einen 6PS Benzinmotor angeschafft. Der lässt sich zwar auch auf der Motorhalterung des HC-EVO gut betreiben, man kann aber nicht mehr segeln!!!!

Fazit: Der Benzinmotor ist zu schwer, um ihn als Flautenschieber mitzunehmen… Entweder Benzinmotor mittig anstelle des Ruders montieren, oder segeln.
ACHTUNG: abgesehen davon darf ein Benzinmotor in den meisten Ländern nur mit Bootsführerschein und mit einem angemeldeten Boot betrieben werden!!

Aus meiner eigenen Erfahrung: Der Betrieb des HC mit einem Benzinmotor lohnt den Aufwand nicht (nur reiner Motor oder reiner Segelbetrieb möglich, FB1 Motorschein erforderlich, Bootszulassungspapiere mit auf den Schwimmern aufgeklebten Kennzeichen, Jahreslizenz für Kroatien zu lösen)

Meine Empfehlung daher: Torqeedo 1003 eventuell mit Ersatzakku (zusätzlich ca. 1.000.-) als Flautenschieber, Beim Segeln Akku entfernen und in die Bugpacktasche vor H2O geschützt einpacken und den Motor mit Spanngummi auf das Bugverdecknetz binden.

Bis jetzt darf man mit einem E-Motor bis 3,5PS auf allen Österreichischen Seen ohne Zusatzerlaubnis fahren und in Kroatien gibt es derzeit auch noch keine Probleme mit E-Motoren. Für Benzinmotorbetrieb in Kroatien ist eine Bootsführerlizenz und gültige Bootspapiere sowie Jahreslizenz für das Boot erforderlich! Auf den meisten Gewässern in Österreich ist das Fahren mit Benzinmotor ohnehin nicht erlaubt und wenn, dann nur mit speziellen Zulassungen (Donau, Wörthersee, Bodensee)

Hoffe ich konnte mit meinem Beitrag noch ein wenig mehr zur allgemeinen Aufklärung beitragen
Liebe Grüße und trotz des „Motorgeschwafels“
wünsche ich allen „fair Winds“!
Christian

Ansicht von 1 Antwort (von insgesamt 1)
Footer Top