And

Trockenliegeplatz

  • 21.05.2022
  • 2

Hallo in die Runde,
gestern habe ich jetzt auch die segelsaison eröffnet. Wunderbar. Und da taucht jetzt auch gleich eine Frage auf. Vielleicht hat ja jemand Erfahrung?
Für diese Saison habe ich einen trockenliegeplatz über unseren Segelverein bekommen 😊 und möchte den hurricane über die Saison im wesentlichen aufgebaut draussen lassen. Mit gestellten Mast, Fock jedoch mitgenommen. jetzt wird der Mast jedoch dan v. a über das Vorstag gehalten und da hat dann der Mast doch einiges an Bewegungsfreiheit… das macht mir etwas Sorgen, wie das dann v.a. Bei Gewitter, Sturm und so ist. Hat jemand von euch dazu Erfahrungen? Wie macht ihr das?
Freu mich über eure Erfahrungen und Anregungen, andreas

    • KP.Riemer

      Re: Trockenliegeplatz

      • 23/05/2022

      Hallo Andreas,
      auch wenn ich mein Boot bisher nur kürzere Zeit an Land gelagert habe würde ich das wie folgt machen: Fockfall zusätzlich zum Vorstag am Bugspriet (wo sonst der Fockroller fest ist) befestigen (Leine sollte eigentlich lang genug sein) und dann das Fall vom Großsegel nach hinten zum Traveller abspannen. So ist der Mast in jedem Fall gut fixiert.
      Was ich zusätzlich noch mache (was aber auch eher üblich ist) ist das Boot mit 2 Erdankern oder schweren Zeltheringen am Boden sichern. Ist ja doch einiges leichter als so manches Festrumpfboot und daher vielleicht noch etwas wichtiger.
      Viele Grüße … Klaus

      • And

        Re: Trockenliegeplatz

        • 28/05/2022

        Danke dir, Klaus. Das abspannen nach hinten mit Großfall werd ich ausprobieren. 🙂
        Viele Grüße und danke. Andreas