ralfmielke

Spritzwasser durch Motor am Ranger

  • 26.08.2015
  • 0

Hallo Grabner Gemeinde,

mein Name ist Ralf Mielke, ich habe seit einiger Zeit ein Grabner Ranger, das ich seit letztem Jahr mit einem 10 PS Motor ausgestattet habe.
Ich habe im letzten Sommer viel Spaß mit meinen Kindern und dieser Boot-Motor-Kombi gehabt, jedoch spritzt enorm viel Wasser von Hinten ins Boot. Direkt links oder rechts neben dem Aussenborder schwappt während der Fahrt (insbesondere beim Beschleunigen oder beim Entschleunigen) kontinuierlich Wasser über den Spiegel so dass nach kurzer Zeit mehrere Liter im Boot sind. Den Motor etwas schräger ins Wasser zu hängen bringt nur bedingt etwas. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und einen Tip , was ich tun kann, damit nicht mehr so viel Wasser im Boot landet?
Ich bin für jeden Hinweis dankbar.

Viele Grüße
Ralf Mielke

  • jgaustria

    Re:Spritzwasser durch Motor am Ranger

    • 24/06/2013

    Also wir hatten das gleiche Problem – wie warscheinlich alle Ranger Besitzer und einige andere Schlauchbootfahrer.
    Wir haben ein Stück 15cm breite Folie genommen, auf dei Innenlänge des Bootes geschnitten und hinten auf die Gummikanten mit Klammern (hier kann man sich ausleben, wie toll die sein sollen) befestigt. Hält wunderbar und es spritzt kein einziger Tropfen mehr ins Boot. Folie muss halt einigermaßen straff sein.

    Ich habe beim Werksbesuch darauf hingewiesen. Ansich wäre es für Grabner ein leichtes, da noch eine Gummibahn anzubringen, knnte sogar fix sein und würde nicht stören.

    Meine Lösung kostet allerdings unter 3 Euro… Wobei am Meer schon etwas breitere und stabilere Klammern fein sind. Ich suche nun welche in Plastik/Niro….

    VG
    Jochen

    • Lelebi

      Re:Spritzwasser durch Motor am Ranger

      • 02/09/2013

      Grüß Gott zusammen,
      ich habe auch ein Ranger und fahre es mit einem 1961er Evinrude 9.5 und einem 1968er Kiekhaefer-Mercury9.8. Meistens sind wir auf dem Neckar unterwegs, im Urlaub aber auch an der ligurischen Küste.
      Spritzwasser kam gelegentlich in das Boot, war aber abhängig von der Trimmung des Motors und der Beladung. Dann habe ich an den Kiekhaefer günstige Hydrofoils montiert und den Motor wegen der üblichen Wellen auf dem Meer etwas negativer angestellt, sodass der Bug leicht nach oben gedrückt wird. Spritzwasser am Heck ist nicht mehr störend aufgetreten, das Fahrverhalten ruhiger geworden und die Geschwindigkeit gefühlt gleich geblieben.
      Als das Boot über Nacht an der Boje lag, konnte eingetretenes Wasser (nach dem Schnorcheln mitgebracht) am offenen Lenzventil komplett ablaufen.
      Eine Scheuerleiste, oder 2 Ösen pro Seite zum Befestigen einer stärkeren Leine wären sehr sinnvoll, da bei jedem Anlegen und Ablegen am Steg, bzw. an der Boje zwischen anderen Booten, die Tragschläuche angescheuert werden. Das ruft nach Abhilfe!!
      Schöne Grüße an die Grabner-Gemeinde
      Claudius

  • jgaustria

    Re:Spritzwasser durch Motor am Ranger

    • 22/03/2014

    Wir haben uns nun von Grabner am Heck Spritzschutzbahnen direkt ankleben lassen. Fotos kann ich allerdings erst senden, wenn die Weicheier-Bootssaison startet. (ab 22°C).
    Es sah aber im Werk sehr gut gemacht aus. Nur leider habe ich vergessen, Bilder zu machen. Es sind dreieckförmige Bahnen links und rechts am Heck, die auch das Überlaufen von Wasser an der Seiten verhindern. Freue mich schon drauf.

    Gruß
    Jochen

    • treidler

      Re:Spritzwasser durch Motor am Ranger

      • 09/07/2014

      Hallo Jochen!

      Haben Sie schon praktische Erfahrung mit den Spritzschutzbahnen von Grabner am Ranger?
      Gibts es Bilder?
      Was war für das Ankleben der Bahnen zu bezahlen?

      Danke im Voraus für Ihre Info!

      mfg

      Bernd

      PS. würde mich auch über eine Info direkt von Grabner freuen

      • jgaustria

        Re:Spritzwasser durch Motor am Ranger

        • 15/07/2014

        Der erste Test auf der Donau verlief mehr als befriedigend. Da spritzt nichts mehr ins Boot.
        Leider habe ich natürlich vergessen, Bilder zu machen. Das kann ich leider erst im August nachholen, wenn die nächsten Fahrten auf Donau und Adria anstehen. Habe auch gerade keine Zeit, es im Garten aufzublasen.
        Aber ich hatte Grabner ein Bild gesendet, wie ich den Spritzschutz gern ausgeführt hätte – und so wurde er auch gemacht – etwas größer als die gelben Markierungen. Boot läßt sich noch wunderbar zusammenlegen.
        Ich glaube – so rund 100 Euro hat der Spaß gekostet. Aber das Boot war zum Service. Gesamtsumme war etwas höher.

        Bin sehr zufrieden mit Boot & Werkstatt.

        VG
        Jochen

  • treidler

    Re:Spritzwasser durch Motor am Ranger

    • 18/07/2014

    Die Firma Grabner wird gebeten, das Bild von Jochen in das Forum zu stellen und den Preis bekanntzugeben

  • treidler

    Re:Spritzwasser durch Motor am Ranger

    • 23/07/2014

    Hallo Jochen!

    Leider bekomme ich von Grabner keine Antwort oder Unterstützung.

    Können Sie mir bitte genau beschreiben wie ihre Spritzschutzstreifen aussehen und wie diese befestigt sind?
    Eventuell mit einer Skizze oder telefonisch?

    mfg

    Bernd
    0664-73703945

  • Zirbl

    Re:Spritzwasser durch Motor am Ranger

    • 08/01/2015

    ja dieses Problem ist mir auch nicht fremd, schön wenn man da neue , gute Ideen findet! Danke!

  • Waterlight21

    Re:Spritzwasser durch Motor am Ranger

    • 12/05/2015

    Hatten das Problem natürlich auch schonmal mit unserem, waren aber wirklich selbst Schuld ._[/url].
    Wir riefen direkt an und bekamen auch Spritzschutzbahnen angeklebt und das hält bis jetzt.

    mfg whitey

    • jgaustria

      Re:Spritzwasser durch Motor am Ranger

      • 19/06/2015

      Hier ein Video von meinem Grabner – Spritzschutz – im Werk geklebt und am Meer bewährt 😉

  • ralfmielke

    Re:Spritzwasser durch Motor am Ranger

    • 26/08/2015

    Danke sehr, liebe Grabner Gemeinde, für die guten Hinweise und die Idee mit den Spritzschutzbahnen. Ich werde das bei mir auch machen lassen.
    Bei mir ist die Situation durch einen Einlegeboden deutlich besser geworden, aber es spritzt eben immer noch.
    vg rm