Ullli

Sommertour mit Sohn auf Ostsee wer hat Erfahrungen?

  • 01.12.2015
  • 0

Für eine 3-4 Tagestour mit Sohn auf der Ostsee plane ich entweder:

1. Rund Fehmarn (ca. 40nm)
oder
2. Vom Salzhaff nach Travemünde und zurück (ca. 40nm)

Übernachtet werden soll auf Campingplätzen am Wasser. Das Boot ist ein HCU, mit vorderem Trampolin aber ohne Motor. Die nautische Ausrüstung besteht aus iSailor Kartenplotter, Seekarten, Navigationsbesteck und (noch zu kaufen) DSC Handfunkgerät. Die Navigation ist somit doppelt per GPS abgesichert. Kurse werden unter Land gesetzt, max Entfernung sind 1-2nm. Der HCU wird beladen mit zwei Personen, die Campingausrüstung, Getränken und Verpflegung, alles auf dem vorderen Trampolin (Test letztes Jahr auf Binnensee erfolgreich).

Das Gebiet um Heiligenhafen, Fehmarn etc. kenne ich von Fahrten mit Charteryachten. Natürlich werden wir mit dem Gummiboot eine andere Route als mit der Yacht folgen (1m Tiefgang gegenüber 2,8m). Das Gebiet zwischen Travemünde und Salzhaff kenne ich überhaupt nicht. Die Auswahl des Gebietes wird in Abhängigkeit von den Wetter- und Windverhältnissen sehr kurzfristig entschieden. Bei guten Windverhältnissen sollten (Tages-)Schläge von 30nm bei 2-3 Bft leicht machbar sein.

Hat Jemand Erfahrungen mit unseren Booten in diesen Gebieten?
Sollte ich auf alle Fälle noch einen Motor (Elektro?) dabei haben?
Habe ich sonst etwas wichtiges vergessen?

  • capricorn

    Re:Sommertour mit Sohn auf Ostsee wer hat Erfahrungen?

    • 19/11/2015

    Hallo Ulli,

    Hat das mit der Ostsee geklappt?

    Ich spiele mit dem Gedanken rund um Fünen im Herbst 2016.

    Beste Grüsse

    Thomas

  • Ullli

    Re:Sommertour mit Sohn auf Ostsee wer hat Erfahrungen?

    • 01/12/2015

    Hallo Thomas,

    nein, leider nicht. Aus dem Ultralight wurde dieses Frühjahr ein Evo (das erste Boot ist immer zu klein…). Dieses Jahr haben wir das neue Boot ausführlich in der Boddenlandschaft auf der Ostsee ausprobiert. Im kommenden Jahr wollen wir von Ribnitz-Dammgarten nach Hiddensee und eventuell Rügen und zurück, je nach Route 100-130 nm. Das sollte bei guten Wind in 4-5 Tagen leicht zu schaffen sein.

    Beim Test segeln auf dem Bodden war unsere längste Tour 7Std einschließlich kurzer geschäftlicher Stopps im Hafen und 1,5 Std unter Motor (ungefähr 5km/h/2,6kn) auf dem Perow Fluss bei knapp 28nm insgesamt. Wind war zwischen 2 und 4Bft. Die 100nm sollten also problemlos in 4 Tagen machbar sein.

    Rund Fünen ist da ne ganz andere Nummer. Das erfordert eine noch gründlichere Vorbereitung