sascha_schubi

Riss am Achterliek der Fock des HCV

  • 03.02.2015
  • 0

Moin,

mein Happy Cat Vision, ca. 3 Jahre alt, hat an der Fock, Achterliek noch vor der Umnaht einen längeren Riss, ca. 60 cm.
Insgesamt flatterte die Fock schon immer bei voller Fahrt am Wind und ließ sich wegen fehlendem verstellbarem Holepunkt nicht besser trimmen. Ggf. passt der Schnitt eh nicht zu 100%. Habt ihr da auch ähnliche Erfahrungen gemacht?
Gerne eine Stellungnahme der Fa Grabener?

Ist auch eine UV Einstrahlung mit Schuld?
Fotos im Anhang.
Wer hat eine Idee?
Gruß Sascha

  • Klabautermann

    Re:Riss am Achterliek der Fock des HCV

    • 13/10/2014

    Hallo Sascha,

    sicher, UV-Strahlung tut den Segeln nicht gut. Noch viel schlimmer ist allerdings eine permanent killendes oder schlagendes Segel. Das hält das beste Material auf die Dauer nicht aus. Daher mag es von zweifelhaftem Nutzen sein, das Segel beim Segelmacher wieder reparieren zu lassen. Tut mir Leid. Entweder änderst Du den Holepunkt oder, wenn das zu schwierig ist, dann läßt Du Dir vom Segelmacher ein neues Segel mit etwas anderem Liekenzuschnitt, passend zu dem bestehenden Holepunkt, anfertigen.

    Das neue Segel wird ruhig und besser stehen und schon von daher jedenfalls besser ziehen.

    Ralph

  • wewes

    Re:Riss am Achterliek der Fock des HCV

    • 26/10/2014

    Hallo Sascha,

    ich habe das Problem mit flatternder Fock derart gelöst, daß ich im Baumarkt drei V4A-Ringe gekauft habe und die zwischen Fockhals und Rollfocktrommel gebaut habe. So stand die Fock höher und ich hatte mehr Zug auf dem Achterliek.

    Viele Grüße
    Marco

  • E.B. Keisinger

    Re:Riss am Achterliek der Fock des HCV

    • 26/11/2014

    Hallo Sascha,
    wenn das Vorsegel tage-, wochen- oder monatelang im aufgerollten Zustand auf dem aufgetakelten Boot der Sonne ausgesetzt ist, bewirkt die UVstrahlung den Zerfall des Gewebes im Bereich des exposierten Achterlieks. Schutz dagegen ist, das Vorsegel abzutakeln, oder eine Hülle über das aufgerollte Segel zu ziehen. (Die gibt es beim Segelmacher). In Deinem Fall kannst Du einen Segelmacher beauftragen zu prüfen, wie weit das Achterliek bereits betroffen und ggf. neu aufzusetzen ist. Der kann sicherlich auch ein Angebot für eine Hülle machen.

    Eine Rollfock, in diesem Fall eine Rollgenoa, ist gegenüber Standardvorsegeln verschiedener Größen für verschiedene Windbedingungen vom Schnitt her gesehen ein Kompromis!

    Die effiziente Nutzung des Rollsegels während der Fahrt verlangt:

    dass Holepunkt, Distanz der Schot vom Holepunkt zum Schothorn, sowie Zugwinkel auf Achter- und Unterliek, auf die jeweilige ausgerollte Vorsegelgröße individuell und immer wieder aufs Neu angepasst werden.

    Je kürzer die Distanz der gespannten Leeschot zum Schothorn des Vorsegels, um so schlagloserdie Schot und um so straffer lässt sich das Segel spannen, und wenn die beiden Zugwinkel auf Achter- und Unterliek stimmen, dann sollte bei einem ordentlich geschnittenen und gepflegten Vorsegel weder Achter- noch Unterliek schlagen.

    Ohne großen Aufwand (das hatte ich hier im Forum schon mal illustriert) lässt sich die Schot in einen auf halber oder jeder beliebigen Position am Vorderschiff befestigten Federspann-Karabinerhaken ein- und ebenso schnell wieder ausklinken. (Man wähle glatte Federbügel die nicht in eine Kerbe einrasten!)

    Durch Zug an der schlaffen Schot auf der Luvseite des Bootes kann das Vorsegel (Karabinerhakenposition-unabhängig) auch angeluvt Richtung Mitschiffs gesetzt werden.

    Bis zur neuen Saison, gute Zeit

  • sascha_schubi

    Re:Riss am Achterliek der Fock des HCV

    • 03/02/2015

    Vielen Dank für eure Antworten.

    Die dauernde UV Strahlung hat dem Segeltuch ordentlich zugesetzt.
    Nun habe ich im Rahmen der Reparatur am Vorliek und Unteliek ein UV stabiles Liekband anbringen lassen.
    Die Hinweise , die Fock zu positionieren probiere ich aus.

    Danke und Gruß aus dem Norden
    Sascha