Andi_K

Katamaran-geeignete Campingplätze auf Korsika?

  • 16.02.2020
  • 2

Hallo Grabner-Katamaransegler,
wir planen, dieses Jahr unseren Campingurlaub auf Korsika zu verbringen. Es scheint aber gar nicht so einfach zu sein, geeignete Campingplätze zu finden. Geeignet ist ein Campingplatz aus meiner Sicht, wenn er
– einen vom Campingplatz aus zugänglichen Strand hat,
– eine Möglichkeit bietet, den Katamaran entweder abends am Strand irgendwo „in Sicherheit“ zu bringen (ideal), oder
– ihn zum Wohnwagen zu ziehen. Dabei immer schwierig: Breite von Durchgängen, Höhe des Mastes, den man nicht jeden Abend legen möchte, ausreichend Platz am Wohnwagen (aufwändig, nicht ideal, aber notfalls besser als nichts).
Wer hier schon Erfahrungen gemacht hat, wird herzlich gebeten, mir zu antworten.
Vielen Dank euch allen!

Grüße aus Bayern, Andi

PS: Dieses Thema hat man natürlich in jedem Land, 2019 hatten wir das auch in Dänemark. Echt schwierig. Ob Grabner da nicht einmal einen Camping-Katamaran-Führer für Europa initiieren kann?

    • hexentrics

      Re: Katamaran-geeignete Campingplätze auf Korsika?

      • 17/02/2020

      Hallo Andi,

      vor meiner Segelära waren wir auf Korsika Campen.

      http://www.campingdesnacres.fr/ würde deine Kriterien erfüllen. Ist ein weitläufiger Strand, die Ostküste eher flach sandig. Von der Infrastruktur liegt er günstig für Tagestouren. Von der Fähre aus mit WW gut zu erreichen, da breite Küstenstrasse.

      http://www.camping-oliviers.com/de/zu-hause/ waren wir auch (NNW). Netter Platz, eher hohe Bäume, aber kleine Bahnlinie (darf man zu Fuss überqueren!!) trennt einen vom Strand. Und so ganz unbeaufsichtigt möchte man so ein Boot auf Korsika eher nicht haben (meine Meinung).

      Mit Wohnwagen sollte man die Küstenstrasse im W und Touren auf kleinen Strassen im Hinterland eher meiden.

      Gruss

      hexentrics

      • Andi_K

        Re: Katamaran-geeignete Campingplätze auf Korsika?

        • 26/02/2020

        Hallo hexentrics,

        danke für die Antwort auf meine Frage! Mit einem Katamaran ist man leider irgendwo zwischen Luftmatratze (geht überall, wo man zu Fuß an den Strand kann) und Segelschiff (braucht definitiv mindestens eine Boje oder eine Marina / einen Hafen). Meine Erfahrung aus Dänemark (2019): wenn an einem Campingplatz Wassersport angeboten wird, klappt es auch mit dem eigenen Katamaran gut, ansonsten ist es eher schwierig bis unmöglich. Manchmal gibt es ganz kleine Hindernisse, die einen ausbremsen, z.B. einen Bogen über dem Weg zwischen Strand und Campingplatz. Da müsste man jedesmal den Mast legen, um durchzukommen. Oder einen Durchgang zum Strand, der einfach zu schmal ist. Oder Dünen, durch deren tiefen Sand man keinen Katamaran mit kleinen Rädern ziehen kann. Oder …
        Wer schreibt denn nun einen Führer für „Katamaransegeln an europäischen Küsten“?

        Viele Grüße,

        Andi