volkerja

HURRICANE paddeln

  • 21.03.2021
  • 7

Hallo Segelfreunde,
wenn wir in Bälde mit dem Wohnmobil gen Baltikum aufbrechen, wollen wir nicht nur mit dem “Hurricane”
in Estland auf den “Peipussee”, sondern auch in Lettland mehrere Tage auf der “Gauja” flußabwärts
durch das wunderschöne Naturschutzgebiet paddeln. Müssen wir da das Schwert runterlassen oder können
wir zu zweit ohne das Selbige paddeln. Er hat nur sehr wenig Strömung. Wie sieht das mit dem Steuern aus?
Gruß
Mobilius

    • andreashenke

      Re: HURRICANE paddeln

      • 22/03/2021

      Hallo ihr beide,

      schöne Idee, an das Baltikum habe ich auch schon einmal gedacht.

      Zu eurem Anliegen: Der Hurricane lässt sich gut paddeln, vor allem zu zweit, weil ihr nicht immer gegensteuern müsst.
      3 km/h sind ganz normal drin, 5 km/h auch zu schaffen.
      Das Mittelschwert auf jeden Fall nach oben. Das Steuerblatt würde ich aushängen und schräg im Wasser stehen lassen. Damit fährt der Kat besser gerade aus. Nehmt euch ein Gummiband oder 6mm-Rundgummischnur, befestigt diese außen an der Öse des Travellers, legt sie mit einer Umschlingung um die Pinne und hängt das andere Ende mit einem kleinen Karabiner in der anderen Öse ein.
      Damit könnte ihr die Pinne auf Geradeausfahrt oder sie ggf. mit etwas Einschlag fixieren, wenn einer allein paddelt.
      Leider hat der HUR nicht die variable Pinnenarretierung wie der EVO. So aber kann man sich helfen und muss nicht ständig im Wechsel paddeln und zum Steuer greifen.
      Das hilft auch beim Segeln, aber wirklich nur bedingt, weil es eine elastische Verbindung ist und der Winkel von Winddruck und Geschwindigkeit beeinflusst wird.
      Nehmt bei rückwärts fahren das Steuerblatt hoch. Die Halterung reagiert recht schnell auf die Folgen eines Stoßes oder Aufsitzen des Schwerts. Es ist immerhin ein Hebel von ca. 1 Meter und der Schub von Boot und Besatzung wirkt dann schon ordentlich.
      Falls ihr noch kein Hecknetz habt, ich kann es nur empfehlen. Der HUR lässt sich wunderbar für Mehrtagestouren beladen und nutzen, ohne nennenswert an Leistung einzubüßen. Auf jeden Fall liegt er noch stabiler.

      Viel Spaß beim Paddeln, besonders aber beim Segeln.
      Andreas

      • volkerja

        Re: HURRICANE paddeln

        • 22/03/2021

        Hallo Andreas,
        vielen Dank für Deine Tipps!

        Sicherlich liegt das Hauptaugenmerk auf der Segelei.
        Aber wenn sich ein schöner Fluß anbietet, der durch ein beeindruckendes Naturschutzgebiet fließt, dann unternehmen wir eine
        ganz entspannte, mehrtägige Paddeltour mit Lagerfeuer, Angeln, etc. darauf.
        Der Fluß Gauja bietet gerade so zwischen Ende Mai bis Mitte-Ende Juni sehr viel Ruhe und wenig andere Menschen.
        Auch läßt es sich dann schon gut baden.
        Aber ein totales “Highlight” wir für uns die Estnische Inselwelt!!
        Da ist noch so viel Ruhe und unverbrauchte Natur mit vielen, vielen einsamen Sandstränden auf den man wunderbar
        campieren kann.- Menschenleer
        https://www.baltikumreisen.de/infos-zum-baltikum/estnische-inseln/
        Viele Grüße
        Volker

        • andreashenke

          Re: HURRICANE paddeln

          • 22/03/2021

          Hallo Volker,

          recht vielen Dank für diesen Link. Da bekommt man ja den Eindruck, in eine längst vergessene und kaum noch zu findende Welt einzutreten! Sehr, sehr reizvoll – ich muss mich damit befassen.
          Gestern erst haben wir uns darüber unterhalten, dass es immer schwerer wird, die Stille der Natur – nicht nur für Stunden – genießen zu können. Das könnte eine der wenigen Regionen sein. Und das alles in einer originellen Kombination des Kennenlernens. Aber Wilfried Erdmann ist bei seinem “Deutschen Segelsommer” von den rd. 2200 km wohl auch fast 1000 nicht gesegelt und er hatte sich 4 Monate Zeit genommen.

          Euch eine schöne Zeit.

          Viele Grüße Andreas

        • volkerja

          Re: HURRICANE paddeln

          • 23/03/2021

          Hallo Andreas,

          eine schöne Zeit, ja, wollen wir ‘mal hoffen – Danke!
          Wer weiß wie dieser Sommer sich Corona bedingt gestaltet.
          Wir habe uns mehrere YouTube-Videos angeschaut.
          Zwischen den Estnischen Inseln läßt es sich bestimmt sehr schön und sicher segeln.
          Wir werden die Erkundung mit einem Wohnmobil kombinieren, das dann unsere Basis ist.

          Dir auch ein schöne Zeit,
          und vielleicht erkundest Du ja diesen Sommer schon Estlands Inselwelt.
          Viele Grüße
          Volker

        • goingsolite

          Re: HURRICANE paddeln

          • 05/04/2021

          Hallo Volker,
          ich habe festgestellt, dass sich der Hurricane noch besser mit längenverstellbaren SUP-Paddeln paddeln lässt. Normale Stechpaddel sind eigentlich für die Höhe über der Wasserlinie zu kurz.
          Versucht es einmal, paddeln ist im Sitzen und stehen deutlich angenehmer, je länger das Paddel ausziehbar ist.

          Gruß
          Andreas

        • volkerja

          Re: HURRICANE paddeln

          • 06/04/2021

          Hallo Andreas,
          vielen Dank für die Information!
          Wir werden das beim Erwerb unserer Paddel beachten.

          Gruß
          Volker

        • andreashenke

          Re: HURRICANE paddeln

          • 06/04/2021

          Happycat-Paddelwettbewerb?

          Hallo miteinander,

          beim Lesen der Beiträge zum Paddeln, erinnere ich mich an diverse Erlebnisse bzw. Ereignisse.
          Ein Freund von mir paddelte fast 10 km bis in die Nacht und das auf dem Gardasee. Ich habe es auf 3 km bei 38 Grad auf dem Bodensee und knapp 7 km auf der Adria geschafft.
          Wer hält den Rekord? 🤣