Wellenreiter

Happy Cat Evolution auf einem Rumpf segeln

  • 08.06.2020
  • 4

Seit einem Jahr bin ich stolzer Besitzer eines Happy Cat Evolution und bin insbesondere vom einfachen Handling begeistert. Auch erreiche ich bei 5 Bft mit etwa 12 Knoten eine recht beachtliche Geschwindigkeit. Aber es ist mir noch nicht gelungen, den Cat auf einen Rumpf zu stellen. Ich frage mich auch, stellt sich der Cat am Wind bei ausreichend Wind automatisch auf einen Rumpf, quasi kurz vor dem Kenterpunkt oder lässt sich dieser Fahrzustand mit einem Segelmanöver gezielt einleiten?

    • andreashenke

      Re: Happy Cat Evolution auf einem Rumpf segeln

      • 08/06/2020

      Hallo Wellenreiter,

      deine Begeisterung verstehe ich sehr gut, nachdem ich im 12. Jahr einen HC fahre. Den EVO hatte ich bis zuletzt 5 Jahre. Ich segle gern, auch entspannt, aber auch mal sportlich.
      So habe ich mich an das Segeln auf einem Rumpf herangetastet.
      Du brauchst den entsprechenden Segeldruck seitlich, also Halbwindkurs oder leicht zum Amwindkurs tendierend. Du brauchst die Geschwindigkeit, um besser die Balance zu finden, wie beim Fahrrad.
      Ab 3 Bft, Tendenz zu 4, kommt der Rumpf hoch. Üben solltest du nicht bei böigem Wind, das wird anspruchsvoller.
      Am besten, du fährst einen guten, zügigen Amwindkurs und beginnst, dich abfallen zu lassen (auf Halbwind). Du wirst spüren, dass der Mast sich neigt und das bedeutet die Entlastung „deines“ bzw. des Luv-Rumpfes. Geh weiter auf Halbwind und lehne dich noch nicht heraus. Noch ein Stück abfallen und es tritt ein, wenn du dann das Segel dichtholst.
      Anfangs wird dein Reflex dir sagen, anluven, Schot lösen und herauslehnen.

      Du brauchst etwas Überwindung, völlig normal. Du wirst beginnen, mit diesem Moment zu spielen, es auszutarieren und sicherer werden.
      Übe es, wenn für den Fall des Falles jemand in der Nähe ist. Das beseitigt ein paar Hemmungen.
      Steigt der Rumpf auf, hast du schnell das Gefühl, gleich zu kippen. Dabei ist er noch keinen halben Meter vom Wasser.
      Es kommt nicht darauf an, diese Höhe auszureizen. Im Gegenteil, heb leicht ab, behalte die Reserven und einen relativ „aufrechten“ Mast, sonst geht dir Segelfläche vorm Wind und damit Druck verloren und du kommst wieder herunter.

      Bist du sicherer, kannst du mit dem Steuer ausbalancieren.

      Natürlich ist es nicht so einfach, wie bei einem Festrumpf-Kat, doch den fährst du dann nicht mehr allein, wenn wir noch rauskönnen.

      Seit 2 Wochen fahre ich den Hurricane. Zuletzt bin ich eine halbe Minute auf einem Rumpf gefahren und alles läuft weich ab. Geht mit dem EVO fast genauso gut.

      Ein Tipp: 12 Knoten bei 5 Bft sind gut, aber du fährst nicht ganz optimal. Oder hattest harte Wellen. Mit dem Evo habe ich 27 km/h bzw. 14,5 Kn geschaftt. Mit dem Hurricane zu zweit auf einem Rumpf vor einer Woche 28 km/h bzw. 15 Kn. Das sogar (oder nur?) mit dem Großsegel vom NEO (6 qm) und der normalen Fock. Dieses Segel kannst du auch bei 4 Bft oder etwas mehr voll durchsetzen und damit sehr effektiv fahren. Oder den Rumpf hochbringen …

      Ich hoffe, dir etwas helfen zu können. Am Ende der Saison wirst du wissen, dass es nicht so schwer ist.👍😉

      Viel Spaß
      Andreas

    • Wellenreiter

      Re: Happy Cat Evolution auf einem Rumpf segeln

      • 10/06/2020

      Hi Andreas,
      Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort. Ich komme vom Jollensegeln und durch zu dicht gefahrene Segeln auf Halbwindkurs nimmt dort die Krängung zu. Somit ist es natürlich völlig logisch, dass sich der Cat über diesen Effekt auf einen Rumpf stellen lässt. Wir sind im Juli 2 Wochen im Urlaub an der Schlei und nehmen den Kat mit. Da werde ich gewiss steten Wind haben und dann üben 😉

      Danke Dir!
      Uwe

    • andreashenke

      Re: Happy Cat Evolution auf einem Rumpf segeln

      • 11/06/2020

      Hallo Uwe,
      dann bist du ja ein alter Hase auf einer Kufe und musst nur mit der Veränderung klarkommen. Dann passt das schon. Die Schlei steht bei mir auf dem Wunschzettel, da würde ich mich auf ein paar Tipps, wo man campen und einsetzen kann, interessieren.
      Viel Spaß und auch mal eine Handbreit Luft unterm Rumpf,
      Andreas

      • KP.Riemer

        Re: Happy Cat Evolution auf einem Rumpf segeln

        • 16/06/2020

        Hi Andreas,
        hat dann nichts mehr mit dem eigentlichen Thema zu tun, aber an der Schlei kenne ich zwei Campingplätze, zum einen Naturcamping Hellör, zum anderen den Campingplatz Wees in Missunde. Beide liegen direkt am Wasser, bieten Platz zum Ablegen des Happy Cat’s und der Zugang zum Wasser ist einfach. Der erste ist etwas „rustikaler“ aber trotzdem sehr schön und fast nur für Urlauber (also wenig Dauercamper), der Zweite hat weniger Urlauberplätze, ist etwas besser ausgestattet. Leider liegen beide eher an einer engeren Stelle der Schlei. Um mit etwas mehr Platz auf dem Wasser zu starten gäbe es da noch die Badestelle in Ulsnis am Ende der Straße „Hagab“ die ich kenne.
        Viele Grüße … Klaus