hänschen123

Grabner Adventure

  • 08.05.2018
  • 0

Hallo,

ich habe ein bereits älteres Grabner Adventure mit der Seriennummer 06941810.
Farbe: Aussen ist es orange, innen ist es grün
Ventile: die hohen Ventile wie bei den alten Metzeler Booten.
Betriebsdruck: 0,25 bar
Nutzlast: 600 kg

Wer kann mir das Baujahr mitteilen oder abschätzen.
Ich denke, das Material ist Hypalon – oder?

Das Boot ist an sich in einem guten Zustand; Ventile sitzen fest. Kann das normale Grabner-Reparaturmaterial verwendet werden?

Beste Grüße
Jens

  • hänschen123

    Re:Grabner Adventure

    • 03/08/2015

    Hallo,

    ich habe zwar keine Antwort erhalten, aber selbst mal recherchiert. Für alle, die es vielleicht interssiert:

    Ich glaube, das Baujahr ist Juni 1994 (Seriennummer 0694 …). Auf jeden Fall ist es älter als 1996, da die hohen Ventile (wie bei den alten Metzeler Booten), heißt bei Grabner: Schraubventil Standard, nur bis dahin verwendet wurden.

    Die enorme Nutzlast von 600 kg ist wahrscheinlich dadurch zu erklären, dass es keine DIN-Angabe ist. Die Masse sind wie bei den neuen Adventure und da sind es 450 kg.

    Ich hatte das Boot gebraucht gekauft und habe nun auch die erste Ausfahrt hinter mir und kan nnur sagen, dass ich sehr zufrieden bin. Die Bootshaut sieht sehr gut aus und nirgends löst sich eine Klebestelle. Zumindest in meinem Fall scheint ein 20 Jahre altes Grabner kein Problem zu sein.

    Evt. werde ich die Sitzbretter umdrehen.
    Bei den alten Adventure werden die Muttern von oben drauf geschraubt. Das Brett liegt dann unter den Seitenlaschen (da kann man auch gut mit dem Riemen die Bretter schräg stellen wenn man kniet).
    Bei den neuen Modellen werden die Muttern von unten drauf geschraubt. Das Brett liegt dann auf den Seitenlaschen.
    Bei der zweiten Möglichkeit wird das Gewicht besser an die Seitenlaschen mit den Ösen übertragen. Die Ösen scheinen sich bei der ersten Variante etwas zu verbiegen.

    Hat zu der Sitzbrett-Problematik jemand Erfahrungen gesammelt?

    Beste Grüße
    Jens

    • shinguz

      Re:Grabner Adventure

      • 16/08/2015

      Hallo Jens,

      hatte ein ähnliche Problemstellung. Was mir geholfen hat, ist die sogenannet Hull Identification Number oder HIN. Eine Beschreibung hierzu findest Du hier:

      HIN Search User Guide

      Und hier einen HIN-Decoder:

      Hull ID Decoder[/url]

      Für meines (Bj. 2005) hat es jedenfalls gepasst.

      Zu den Sitzbrettern: Selbes Phänomen bei mir. Anwort von Grabner (G. P.):

      • hänschen123

        Re:Grabner Adventure

        • 08/09/2015

        Hallo,

        vielen Dank für die Informationen und die Links.

        Mit der HIN hat es bei mir nicht geklappt. Auch Grabner ist auf meine Anfrage nach dem Baujahr leider nicht eingegangen.

        Was die Sitzbretter angeht:
        Ich knie nun beim Paddeln und habe die Muttern von oben drauf geschraubt. Die Bretter habe ich mit den Riemen vorne abgesenkt. Die Ösen, in denen die Schrauben sitzen, haben sich anfänglich verbogen. Das scheint sich aber nun nicht weiter zu verbiegen.

        Beste Grüße
        Jens

  • hänschen123

    Re:Grabner Adventure

    • 09/09/2015

    Das Baujahr 1994 ist nun auch von Grabner bestätigt!

    Beste Grüße
    Jens

  • ThomasP

    Re:Grabner Adventure

    • 08/05/2018

    Auch ich habe seit kurzem ein älteres Adventure, schwarz rot mit geschwungener Schrift außen, die HIN sagt nur AT GRA, flache Ventile.
    Firma Grabner mein produziert zwischen 1996 und 2001
    Auch bei mir die Haut noch gut in Ordnung, einzig die Klebestellen der Sitzhalterungen haben sich ein bisschen gelöst. Und am Boden eine Stelle am Heck, wahrscheinlich vom durch die Wiese schleifen.
    Bin sehr zufrieden.