gibgummi

Erfahrungen Gennaker

  • 13.10.2014
  • 0

Wer hat einen Gennaker am Vision und welche Erfahrungen damit gemacht? Nutzen, Handling, Spaßfaktor…

  • mat3

    Re:Erfahrungen Gennaker

    • 20/06/2014

    ich habe letzte woche zum ersten mal den genaker aufgezogen und mass sagen der Hit, bei leichtem wind….
    wärend man mit normaler besegelung nur rumdümpelt, kommt man mit dem genaker gut in fahrt…

    aber man muss zu zweit sein. alleine kann ich mir nicht vorstellen wie man ihn wieder einholt.

    • Marko HCV

      Re:Erfahrungen Gennaker

      • 22/07/2014

      Hallo,

      ist der Gennaker im Bugverdeck verstaut und wird beim setzen aus dem Netz gezogen ?

      Wie holen Sie den Gennaker wieder ein ?

      Gruss
      Marko

      • mat3

        Re:Erfahrungen Gennaker

        • 24/07/2014

        Der Gen. läßt sich sicher hervorragend aus dem Bugverdecksnetz setzen, aber ihn dorthin wieder zu bergen stelle ich mir schwierig vor…

        Ich verwende den Zubehörsack für die Schläuche,, das finde ich flexiebler beim einholen…
        Und man kann den Gen. nach dem segeln mit dem Sack einfach abschnürln und mitnehmen…

        Zum einholen, packe ich das Segel am Schothorn und stopfe es, während ich das Gen.Fall nach lasse, in den sack,

        lg
        matt…

  • Klabautermann

    Re:Erfahrungen Gennaker

    • 13/10/2014

    Ahoi Segelfreunde,

    einen Bergesack hatte ich früher auch auf dem Bugverdeck. Aber die Einweisung für neue Vorschoter ist zu komliziert und das Bergen selbst unter freundlichen Umständen zu umständlich. Wenn es auffrischt muß die Segelfläche schnell, einfach und sicher gekürzt werden können.

    Für meinen Schlauchi (Fremdhersteller) habe ich mir einen Gennaker Zero mit nur 4,9 qm vom Segelmacher anfertigen lassen. Mit einem solchen dritten Segel kann man auch Höhe laufen. Der Gennaker ist an einem schwenkbaren Gennakerbaum weit vor der Fock angeschlagen. Gesetzt und eingeholt wird der Gennaker über eine Rollanlage mit Endlosleine. Das Schotführungssystem entspricht dem des Grabner HCV, nur dass ich vorne Blöcke mit Klemme verwende um besser auch alleine segeln zu können. Bis 4 Bft. sind regelmäßig alle drei Segel im Einsatz. Die Vorschot setzte ich einhandsegelnd in der Klemme fest, während ich Gennakerschot und Großschot zwar meist auch festsetze aber jedenfalls immer vorsichtig kurz in der Hand halte. Bis jetzt ist das auf diese Weise immer gut gegangen.

    Spi- und Gennakersegeln macht unglaublich vie Spaß! Ab 4 Bft. fliegt man regelrecht über das Wasser – ein Erfahrung, die kein Adrenalinjunkie missen sollte.

    Ralph