Lagerung - Pflege - Reparatur

Wie lagert man ein GRABNER Schlauchboot richtig?

Am besten ist es, das Boot im leicht aufgeblasenen Zustand zu Lagern.
Sollte zu wenig Platz vorhanden sein, kann man das Boot locker zusammenlegen - auf keinen Fall das Boot, während der Lagerung, eng verschnüren oder mit hohem Gewicht belasten.

Das Boot soll vor der Lagerung gründlich gereinigt und getrocknet werden.
Der Lagerplatz soll so gewählt werden, dass es vor direkter Sonneneinstrahlung, extremen Temparaturschwankungen und Feuchtigkeit geschützt ist.

Kann ein GRABNER Boot in einem trockenen Raum gelagert werden, wo es im Winter Minusgrade hat?

JA (max.-20 Grad Celsius) - das schadet dem Boot nicht.
Es sollte aber nicht ganz eng zusammengelegt oder -gerollt sein, sondern wenn möglich locker.

Wie oft soll das Boot mit Bootspflegemittel gepflegt werden?

Mindestens einmal vor dem Einwintern.
Bei häufiger Benutzung jedoch öfters! Besonders nach Seewassereinsatz mit Wasser reinigen und gut einlassen.

Wie kann man ein Gummiboot reparieren ?

Ein Gummiboot kann ganz einfach wieder repariert werden - gleiches Prinzip wie bei einem Fahrradschlauch.

Details finden Sie unter "SERVICES" - Reparaturen


Kann ich mir Beschläge selbst aufkleben?

Grundsätzlich ja - Sie müssen aber genau nach Gebrauchsanweisung vorgehen!
Zu wenig oder zu viel Aufrauen, zu kurze oder zu lange Ablüftzeiten, zu wenig oder zu viel Kleber, zu wenig Anpressdruck kann ein negatives Klebeergebnis bescheren.

Sämtliche sehr stark beanspruchte Beschläge können daher gleich in der GRABNER Bootsfabrik aufgeklebt werden.


Was ist der Unterschied zwischen einem Tubenkleber und dem Werkstättenkleber mit Härter?

Der Tubenkleber ist für kleine Reparaturflecken und Beschläge mit wenig Belastung gut geeignet.
Der Werkstättenkleber wird mit Härter angemischt und hat dadurch eine noch größere Klebekraft und Hitzebeständigkeit. Er wird für sehr beanspruchte Flecken und Beschläge verwendet.
Es gibt aber auch den Tubenkleber mit Härter - also für kleinere Klebeflächen.

Kann man den Bootskleber auch bei Temperaturen unter 0° C verwenden?

Nein, das ist nicht möglich, denn da kristallisiert der Kleber.
Wenn Temperaturen im Bereich von 0° C und darunter ausgeführt werden sollen, muß dies in einem Raum gemacht werden, in dem es entsprechende Plusgrade gibt.

Welche Klebefleck-Größe kann ich mit dem Kleber kleben?

Tubenkleber: ca. 0,1 m2
100 ml Werkstättenkleber: ca. 0,2 m2
250 ml Werkstättenkleber: ca. 0,5 m2

Womit kann ich mein Boot beschriften?

Mit Gummilack, den es in den Farben:

  • schwarz
  • rot
  • weiß


gibt.

Für welche Fläche reicht 100 ml Gummilack?

Für ca. 0,4 m2

Ist Nirosta absolut seewasserfest?

Auch der kostbarste Nirosta Chrom-Nickel-Stahl kann an den Schweißstellen bei Seewassernutzung einen leichten Flug-Rostbefall bekommen. Abhilfe dagegen schafft man durch wegwischen und abspülen mit Süßwasser, und danach leicht einfetten.

Repariert die Fa. GRABNER auch Fremdfabrikate?

Grundsätzlich ja - aber es muss sich um Gummi/ Hypalonmaterial handeln.
PVC oder andere Materialien können nicht repariert werden.

Wie lange dauern Reparaturen, die bei GRABNER gemacht werden?

Nach Einlangen des Bootes wird kurzfristig ein Reparatur-Kostenvoranschlag erstellt.

Beschleunigen können Sie die Dauer, indem Sie nach Erhalt des Angebots rasch Bescheid geben.

In der Hochsaison kommt es oft zu Wartezeiten, weil viele Bootsbesucher bis zuletzt warten.
Vermeiden Sie längere Lieferzeiten, indem Sie Reparaturen außerhalb der Bootssaison machen lassen, also im Spätherbst, Winter, Frühjahr.

Kann die rote Bootshaut auf Bekleidung leicht abfärben?

Bei andauerndem Reiben von nasser Bootshaut auf heller Bekleidung kann es zu leichten Abfärbungen kommen.
Dagegen schützen die schwarzen oder roten Stoffsitzkissen bzw. das Unterlegen eines Tuches, auf dem eine Abfärbung nichts ausmacht.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.