RANGER

Allgemeines - RANGER

Unschlagbar vielseitig ...


... als Ruderboot:
Mit rutschfesten Sitzbrettern (x)  und verstellbaren Ruderhalterungen (x) lässt sich der RANGER bequem rudern. Die Sitzbretter und die Ruderhalterung können individuell angepasst werden.

... als Elektro-Motorboot:
Mit  der Motorhalterung (x)  ist der RANGER das ideale Elektroboot. Durch die optimale Form hat er geringsten Wasserwiderstand und erweitert den Einsatzradius der Bootsbatterie => Elektro-Bootsmotore (x).

... als Außenborder-Boot:
mit Motorführersitz (x) und bei Bedarf dem Einlegeboden (x) ist der RANGER ein sicheres Motorboot:

  • Bis 4 PS zum gemütlichen Dahintuckern beim Baden auf Flüssen und Seen.
  • Motoren bis 6 PS  bringen den RANGER in Gleitfahrt.
  • Mit 10 - 15 PS wird der RANGER ein richtiges „Speedboot“, das ein vollbeladenes Boot flott und sicher antreibt.

... als Segelboot:
Die Besegelung (x)  macht den RANGER zum zünftigen Segelboot. Er lässt sich leicht kreuzen und bis Windstärke 4 gut beherrschen.

... als Badeboot:
Versehen mit dem Schatten spendenden Sonnendach (x)  und der Bade- Einstiegsleiter (x)  ist der RANGER bei jedem Badeurlaub dabei.

... als Expeditionsboot:
Durch das kleine Reise-Packvolumen und das geringe Gewicht ist der RANGER ein optimales Boot für Extrem-Abenteuer oder Expeditionen.

... als Dingi/Beiboot:
Mit Bug-Ringen und Heckprofil-Bohrungen kann er leicht am Kran größerer Schiffe befestigt werden.

... als Taucherboot:
Ausgestattet mit Einlegeboden (x), Badeleiter (x) und Anker (x)  ist der RANGER ein verlässliches Taucherboot.

... als Fischer- und Jägerboot:
Durch vielseitige Antrieb ist er überall einsetzbar.

... als Raftingboot:
Die massiven Seitenschläuche, der kräftige Längs-Riefenboden und das aufblasbare Heck machen aus dem RANGER ein ideales Privat-Raftingboot.

Innovative Details

Der Bug ist stark aufgebogen und ästhetisch geformt. Das garantiert beste Gleiteigenschaften und leichtes manövrieren.

Heck-Stabilisierungsfinnen wirken richtungsstabilisierend und ermöglichen Kurven auf engstem Radius.
Die Stabilisierungsfinnen sind gleichzeitig Gleitprofil beim Slippen - also zum leichten und schonenden Wassern des Bootes.

Unter dem Heckspiegel sorgt ein spezielles Heckprofil für beste Außenborder- Gleitfahrt.
An der Heckschutzleiste befinden sind Befestigungsmöglichkeiten für Motorhalterung, Sonnendach, Wasserskileine, usw.

Die beidseitigen Ösenleisten dienen zum Befestigen der Sitzbretter, Ruderhalterungen, Motor-Führersitz, Trageseil, Bugtasche, Badeleiter, Sonnendach, Gepäckseil usw.

Das im Heck eingebaute Lenzventil saugt Spritzwasser permanent aus dem Boot.

2 kräftige Bug-Ringe dienen zum Befestigen einer Bootsleine, Tragegurt, Besegelungs- Vorstag, Gepäcksbefestigung.

Die ideale Farbgebung ist gut durchdacht. Die schwarze Außenhaut (durch hohen Rußanteil besonders zäh und widerstandsfähig) fügt sich unauffällig in die Natur. Die rote Innenhaut kann als Signalfarbe im Notfall lebensrettend sein.

Standardgröße oder SL ?

Den RANGER gibt es in 2 Längen:

Für welche Größe Sie sich entschließen hängt davon ab, wie viele Personen hauptsächlich mitfahren, ob man lieber freizügig oder gedrängt sitzen möchte und wie viel Gepäck befördert werden soll. Der Gewichtsunterschied zwischen Standard und SL Größe beträgt bei beiden Modellen 6,5 kg.

(x) Zubehör/Extra - serienmäßig nicht enthalten