Flussführer "Leitha", Empfehlung von GRABNER Booten, SOLO - Umbau

Sehr geehrter Herr Grabner!

Mein Name ist Franz Bauer, ich habe einen Fluss- und Wanderführer über die Leitha im Burgenland verfasst, der im März beim KRAL - Verlag erscheinen wird.

In dem Flussführer wird die Leiha als Naherholungsraum in unmittelbarer Nähe zu Wien beschrieben. Mir war wichtig, dem Menschen umweltfreundliche und nachhaltige Freizeitalternativen zu Fernreisen aufzuzeigen.
Die Leihta kann mit öffentlichen Verkehrsmitteln von Neunkirchen bis zur Mündung in die Donau leicht erreicht werden.

Ich selbst besitze zwei Grabner Boote und habe als besonders empfehlenswert für umweltfreundliche Reiseaktivitäten die klein zusammenlegbaren Grabner - Boote herausgestrichen.

In dem Buch ist sehr oft mein zu einem Kanu umgebautes SOLO zu sehen, daher bitte nicht wundern, sollten Leute so ein Boot nachfragen.

Ich habe das Boot mit Sitzbrett und einem dichten Stauraum am Bug und Heck zu einem für Kleinflüsse idealen Kanu - Einer umgerüstet. (Bootshaut, Zippverschlüsse und Sitzbretthalterung von Grabner)

In den dichten Stauräumen verschwindet sehr viel Gepäck und beim Umtragen kann nichts verloren gehen.
Auch nimmt das Boot im leichten Wildwasser nicht so viel Wasser in den Innenraum und bleibt manövrierfähig.

Das Sitzbrett habe ich mit Schaumstoffaufsätzen versehen, um im Wildwaser mit dem Hinterteil nicht zu verrutschen.

Seitlich im Cockpit sorgt eine ruschfeste Schenkelauflage aus Haftgummihaut für einen sicheren Kraftschluss im Boot. So ist es möglich, auch im leichten Wildwasser ohne Haltegurte das Boot sicher unter Kontrolle zu halten und bei Bedarf schnell auszusteigen.

Beim Sitzbrett hat sich eine Befestigung mittels Repschnur und "Masche" bewährt, da bei eventuellem Einklemmen unter der Sitzbank die Befestigung mit einem Handgriff gelöst werden kann.



Mit besten Grüßen:

Franz Bauer

Februar, 2016