Mit dem GRABNER TRAMPER in Südschweden

Südschweden

  • Camp Getnö Gård, Lake Åsnen National Park
  • Camp Grinsby, Stora Bör

GRABNER Boot: TRAMPER

 

Als „Mittsechziger-Senior“ bereiste ich mit meiner Frau im Supersommer 2018 in unserem VW CALIFORNIA-Campingbus Südschweden. Neben den grandiosen Landschaften der Ost- und Westschären an den Küsten waren es vor allem die vielen natürlichen Seen im Inland, die nachhaltig auf uns einwirkten.
Wie kann man die überwältigende, von Wasser, Fels und Wäldern geprägte Landschaft intensiver genießen als vom Wasser aus!

Deshalb führten wir an Bord unseres kompakten Campingbusses ein neues zweisitziges Schlauchkajak GRABNER TRAMPER und einen neuen HighTech-Elektromotor TORQEEDO ULTRALIGHT 403 mit.

Den TRAMPER wählten wir wegen seines sehr handlichen Packmaßes und seines geringen Gewichtes. Sollte doch das Boot inklusive des gesamten Zubehörs mit Paddel, Bootswagen, manueller und elektrischer Luftpumpe, Reparaturset, wasserdichten Taschen, etc., einschließlich des Elektromotors mit Akku, Bedien-/Kontrolleinheit, Ladegerät und Halterung in eine kleine, flache Dachbox passen. Ein weiteres Argument für das Boot sahen wir in dem für zwei Personen ausreichenden Platzangebot, der geringen Windanfälligkeit sowie in der Robustheit für Anlandungen auf zerklüftete Inseln. Nicht weniger wichtig erschien uns die hohe Kentersicherheit, insbesondere bei Wind und hohen Wellen auf großen Seen, - eine für uns Senioren nicht zu unterschätzende Eigenschaft.

Der Torqeedo-Elektromotor bot ausreichend Leistung und Reichweite, um bei unerwartetem, plötzlich aufkommendem Unwetter Boot und Insassen sicher ins Camp zurückzuschieben – und bei ruhigem Wetter den angenehmen Komfort, auch ohne Paddeln zügig und bequem das Ziel zu erreichen.

Von den vielen Seen Südschwedens, die nahezu allesamt zumindest über unbefestigte Pisten erreichbar und überwiegend mit gepflegtem Strand, Picknick-Tischen, Holzsteg und Badeinsel ausgestattet sind, möchte ich zwei Beispiele anführen, die uns befreiendes Naturcamping und „unbändigen“ Paddelgenuss ermöglichten:

Den erst im Mai 2018 zum Nationalpark gekührten „Åsnen-See“(Provinz Småland) und den weiter nordwestlich gelegenen, durch die Reiseberichte des „Kultpaddlers“ Gerd Kassel bekannten „Stora Bör“ (Provinz Värmland).

Der von Naturschutzgebieten umgebene „Åsnen-See“ erstreckt sich auf einem Areal von ca. 155 km² und umspült unzählige Inseln. Alleine das zum „Camp Getnö Gård“ gehörige private Naturschutzgebiet deckt eine Fläche von ca. 15 km² ab.

Beiden Seen gemein ist deren Trinkwasserqualität.
Sowohl der „Åsnen“ als auch der „Stora Bör“ bieten vielfältigste Möglichkeiten für individuelle Paddeltouren und, viel Glück vorausgesetzt, die Begegnung mit seltenen Tierarten in freier Wildbahn. Zwar sieht man die Tiere tagsüber kaum, doch während der im schwedischen Sommer nie ganz dunkel werdenden Nacht vernimmt man unheimliche Laute „tierischer Kobolde“ und erhascht schon mal die Umrisse eines in das Camp eindringenden Elches.

Auf den Inseln beider Seen sind hier und da eigene Camps für Kanuten mit Schutz-hütten, individuellen, überdachten Schlafstätten und „komfortablen Plumpsklos“ eingerichtet. Auch für die Kanus wird gesorgt. Sie können rücklings auf Baumstämmen gelagert werden.

Die Popularität von Gerd Kassel wurde im „Camp Grinsby“ deutlich an der den Platz dominierenden Paddlerszene, die durch zurückhaltendes, naturliebendes Auftreten allseits Sympathie erwarb.

Zurück zum Supersommer:
…Kann es etwas Schöneres geben, als frühmorgens bei noch „nachtrotem Himmel“ ein paar Schritte zum See zu laufen, ein paar Züge zur hölzernen Badeinsel zu schwimmen und sich mit einem Kopfsprung ins weiche, saubere Wasser die chlorhaltige Dusche im Sanitärgebäude zu ersparen?

….Und an einem der nahezu unzählbaren Inseln mit dem Boot anzulanden, um sich auf einem halbkugelförmig erodierten Schärenfels in der Sonne zu „aalen“?

…Oder am Abend mit dem Boot in den von der nicht ganz untergehenden Sonne rot gefärbten Horizont zu paddeln?

… Oder….

Erfahrungen wie diese werden in der Regel nur Campern mit Boot zuteil. Der Grabner Tramper in Verbindung mit dem Torqeedo Ultralight erwies sich auf unserem Trip mit dem kompakten VW California als optimale Bootsausrüstung.

Herbert E.
Koblenz

Camp Getnö Gard
Slipstelle Getnö Gard
TRAMPER
Torqeedo Ultralight
In Fahrt
In Fahrt
Bootshäuser Asnen NP
Fels Asnen NP
Inseln Asnen NP
Fahrt in den Sonnenuntergang
Sunset Camp Getnö Gard
Anlegen Insel Stora Bör
12 Anlegen Insel Stora Bör
Bucht Insel Tramper
Bucht Insel Tramper
Insel Stora Bör
Gewitter zieht auf Stora Bör
Camp Grinsby Symmetrie
Stora Bör Symmetrie
Landhaus Stora Bör
Kanu_Camp Stora Bör
Dämmerung Stora Bör
Dämmerung Camp Grinsby Stora Bör
Nacht Camp Grinsby Stora Bör